Tischtennis Jugend MTV Oldendorf trainiert unter Profibedingungen

Am 2. Wochenende im August starteten 6 Kids und 2 Betreuer der Tischtennis Jugendabteilung zu einem Trainingslager in die Tischtennisschule des TTC Zugbrücke Grenzau bei Koblenz. Grenzau selbst ist in der 1. Bundesliga vertreten und betreibt in ihrer Halle, wo sie ihre Meisterschaftkämpfe Austragen und auch selbst trainieren, eine Tischtennisschule. 4 Trainingseinheiten von je 90 Minuten standen von Freitag bis Sonntag auf dem Programm. Unter den Augen von Cheftrainer Anton Stefko, selbst langjähriger Bundesligaspieler und Nationalspieler der Tschechoslowakei Ende der 70er Jahre, wurden Technik und Taktikschulungen durchgeführt. Auch das sogenannte Balleimertraining musste jeder über sich ergehen lassen. In dieser fordernden Trainingsform werden die Bälle vom Trainer aus einem Eimer gegriffen und direkt eingespielt, und das Streckenweise in einer sehr hohen Frequenz. Einer der mitgeresiten Kinder hatte Samstag sogar Geburtstag. Dieses feierte man auf der Bowlingbahn in dem Hotelkomplex. Die Idee dazu hatte unser Altsponsor und jetziger Rentner Bruno Golla. Er übernahm auch die kompletten Fahrtkosten. Er und der Jugendtrainer Lars Kröger begleitete die Jungs. Beide ließen natürlich die Trainingseinheiten über sich ergehen. "Ein tolles Wochenende, was riesigen Spaß gemacht hat" ist das Fazit aller Teilnehmer. Am Ende des Lehrgangs gab es noch für jeden ein Shirt und unser Trainer Lars fertigte noch ein Fotobuch zur Erinnerung an, was jeder Teilnehmer auch bekam. Jetzt geht es so langsam in die Saison, die durch die I. und II. Herren am 07.09. in heimischer Halle eröffnet wird.

Lars Kröger, August 2018


Teilnehmer am Trainingslager Grenzau: v.l.n.r.
Christian Kühling, Luca Heine, Enno Knoop, Louis Ewert, Bruno Golla, Lars Kröger, Luca Ulbrich, Nick Sprute


Nora Greßies und Jan Henrik Ohlhoff sind die Vereinsmeister 2017!
Herzlichen Glückwunsch.


Christian Heuer und Louis Ewert sind die Gewinner des Kerzencups 2017!


Tischtennisjugend MTV Oldendorf neu ausgestattet

Kaminbau Gerhard Rabe aus Unterlüß sponsert Jugendabteilung vom MTV Oldendorf. Durch das Sponsoring konnte für alle Aktiven ein neuer Satz Trikots beschafft werden. Der Jugendwart und -trainer Lars Kröger bedankte sich mit der Mannschaft und übergab ein Essengutschein. Damit startet die Jugend pünktlich zur neuen Saison in einem einheitlichen Outfit.

Werner Flechsig, September 2017


MTV Oldendorf mit neuen Trainingsanzügen

Die erste Damen und erste Herren der Tischtennissparte des MTV Oldendorf wurden passend zum Saisonbeginn von Henning Woryna von der Swiss Life Select mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet. Im Anschluss spielte der Sponsor eifrig beim internen Auftaktturnier, dem Bernhard-Pokal, mit. Nach einigen Jahren konnte sich die 1. Herren mal wieder in die Siegerliste eintragen.

Werner Flechsig, August 2017


Erfolgreiche Saison der Jugend

Die Jugend der Tischtennisabteilung des MTV Oldendorf blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück. In der Meisterschaftsrunde erkämpfte man den Titel in der Kreisliga und startet damit in der nächsten Saison auf Bezirksebene. Das Ende der Saison war an Dramatik kaum zu überbieten. In dem wichtigen Spiel gegen den VfL Westercelle errang man einen Sieg und übernahm damit die Tabellenspitze. Im Folgenden unterlag aber die Mannschaft um Trainer Lars Kröger gegen den Tabellen 3. MTV Fichte Winsen, so dass man sich auf dem 2. Platz der Tabelle wiederfand. Jetzt war man auf Schützenhilfe von Winsen angewiesen, die noch gegen Westercelle an den Tisch mussten. Winsen gewann auch dieses Duell und stieß damit den VfL Westercelle vom Thron, den unsere I. Jugend wieder übernahm und damit Meister wurde. Ein glatter Durchmarsch, da man erst letzte Saison aufgestiegen war. Im Kreispokal wurde man Vize-Meister und ließ TuS Celle hinter sich, die 2 Klassen höher spielen. Den Pokal gewann schließlich die Bezirksligamannschaft vom VfL Westercelle.

Die II. Jugend schloss die Saison mit einem guten 5. Platz in der Kreisliga ab. Im Pokalwettbewerb erspielte man den undankbaren 4. Platz, was aber mehr als Zufriedenstellend war.

Shooting-Star was sicherlich Marco Edelburg. Wegen seiner Bilanz nahm in trainer Lars Kröger aus der I. Jugend und stellte ihn in der II. Jugend auf. Das entfachte bei Marco wohl so viel Ehrgeiz, dass er in der Rückrunde so eine gute Bilanz erspielte, dass er nächste Saison wieder in der I. Jugend aufrücken wird. Intern machte er einen Sprung von Nr.5 an die Nr.2.

Trainer Lars Kröger setzte alle Jugendlichen aus der II. Jugend mindestens zwei Mal in der I. Jugend ein was auch zeigt, wie dicht die Leistungen jedes einzelnen bei einander liegen.

Lars Kröger, Mai 2017


TT-Vereinsmeisterschaften MTV Oldendorf mit großer Zuschauerresonanz
Tobias Ebeling mit Double und Carmina Flechsig mit drittem Titel in Folge





Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften am 13. und 14.1. waren trotz eines aufgrund von Verletzungen dezimierten Teilnehmerfeldes wieder viele spannende Spiele zu sehen und besonders am Samstag sorgten zahlreiche Zuschauer für eine volle Halle und tolle Atmosphäre. Den Auftakt am Freitag machte die Doppel/Mixed - Konkurrenz, bei der sich alle Damen mit ihren Partnern bis ins Halbfinale spielten. Dort gewannen die Paarungen Ingrid Heuer /Jan Henrik Ohlhoff gegen Carmina Flechsig/Wilhelm Kaiser und die zu Dritt ausgeloste "Paarung" Bruno Golla/Manfred Balke/ Tobias Ebeling gegen Nora Greßies /Lothar Geyer jeweils deutlich mit 3:0 Sätzen. Das Finale entschied nach spannendem Verlauf und mit 3:2 Sätzen die "Dreierbande" und konnte so den Mixed/Doppel-Erfolg feiern.

Am Samstag folgten dann die Einzel-Wettbewerbe und bei den Damen wurde zunächst eine einfache Runde mit anschließendem Endspiel gespielt. In der Vorrunde setzten sich die beiden Favoritinnen Carmina Flechsig und Nora Greßies durch. Dritte wurde Claudia Scheidner, die sich vor ihrer Schwester Simone und Ingrid Heuer aus der ersten Mannschaft durchsetzen konnte. Im Finale konnte sich dann Carmina Flechsig nach einem 0:2 Satzrückstand noch durchsetzen und ihren dritten Titel in Folge feiern.

In der Vorrunde der Herren setzten sich zunächst die Favoriten durch. Bei den auch teilnehmenden Jugendlichen konnte Louis Ewert mit einem Sieg in der Vorrunde überzeugen und in der Trostrunde den 3. Platz erreichen. Den Sieg der Trostrunde verbuchte Stephen Zietz mit einem 3:1 Erfolg gegen Hans-Heinrich Heuer.

In der Hauptrunde gab es die ersten überraschenden Ergebnisse mit einem Erfolg von Lothar Geyer gegen Oliver Haak und Georg Weiss-Kuka gegen Jan Henrik Ohlhoff. Anschließend war aber Lothar im Halbfinale gegen Lars Kröger chancenlos, Georg verlor aber nur knapp gegen der Vorjahressieger Tobias Ebeling. Im Finale konnte Lars Kröger die Abwehr von Tobias Ebeling nicht knacken und musste nach dem letztlich deutlichen 0: 3 Tobias zur Titelverteidigung gratulieren.

Bei der abschließenden Siegerehrung dankte Spartenleiter Werner Flechsig den Sponsoren Fam. Heuer, Fam. Randerath, Fam. Golla, Hofgut Beckedort für die Unterstützung und vor allem auch allen Fans/Zuschauern, die für eine volle Halle und gute Stimmung gesorgt haben. Die Meisterschaften klangen dann mit einem gemeinsamen Essen im Dorfgemeinschaftsraum aus.

Werner Flechsig, Januar 2017


Carmina Flechsig und Jan Henrik Ohlhoff gewinnen gegen Jan-Ole Bergmann und Lothar Geyer und sind somit die Sieger des Kerzencup.
Herzlichen Glückwunsch!

Dezember 2016


Wir danken unserem Sponsor Lothar Bergmann!

Dank eines Zuschusses des KSB und einer großzügigen Spende der Zimmerei Bergmann konnte der MTV Oldendorf eine neue TT-Platte anschaffen. Das Foto zeigt den Sponsor Lothar Bergmann beim Dank durch Spartenleiter Werner Flechsig und umrahmt von den Spielern der I. und III. Herren, die die Platte bei den Punktspielen gleich eingeweiht haben.
(die I. gewann gegen Eicklingen nach Krimi 9:7, die III. verlor leider deutlich gegen TuS Celle)

Werner Flechsig


Der MTV Oldendorf warb am 14.08.2016 für den Tischtennissport beim
"Lila Sonntag" in Hermannsburg

Der "Lila Sonntag" ist eigentlich ein Kunst- und Handwerkermarkt in der Region Celle, der einmal im Jahr an wechselnden Orten stattfindet. Veranstalter ist der "Kulturraum Oberes Örtzetal", ein Zusammenschluss mehrerer Gemeinden der Region. Ziel dieses Zusammenschlusses ist es, sich den Herausforderungen der regionalen ländlichen Entwicklung zu stellen. Grundlage der Zusammenarbeit bildet die agrarstrukturelle Entwicklungsplanung (AEP) "AEP Kulturraum Oberes Örtzetal". Seit 2015 wird der Lila Sonntag, angelehnt an der Farbe der Heideblühte, durchgeführt. Ca. 3000 Besucher waren dieses Jahr bei bestem TT-Wetter (Trocken und Windstill) in Hermannsburg.

Diesen Markt nutzte der MTV Oldendorf unter der Federführung ihres Jugendleiters und -trainers Lars Kröger, um den Sport in den Fokus zu rücken, denn es kostete keine Standgebühren. Die Idee, Sport auf einem Handwerkermarkt zu präsentieren, stellte sich schnell als die richtige Entscheidung heraus. Mit der Unterstützung eines Sponsors konnte ein Zelt in der Größe 12x6 Meter aufgestellt sowie Fahrzeuge zum Transport der Materialien bereitgestellt werden. Im Zelt fanden 2 große Tische Platz. Vor dem Zelt wurden 2 Midi- und 2 Minitische (iPongtische), die durch den TTVN zur Verfügung gestellt wurden, aufgestellt. Dieser Stand wurde den ganzen Tag über nur durch den Nachwuchs mit seinem Trainer betreut. Der Markt fand in der Zeit von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt. Zahlreiche Helfer aus dem Verein, aber auch Eltern der Nachwuchsmannschaft packten mit an, um pünktlich zur Markteröffnung einen schön eingerichteten Stand präsentieren zu können. Mit Pokalen sowie einen Fernseher, auf dem ein Werbetrailer der Tischtennissparte sowie Ausschnitte aus Profikämpfen in einer Endlosschleife lief, wurde der Stand aufgewertet. Mit Plakaten an den Wänden wurde auch auf die übrigen Sparten des Vereins hingewiesen. Oft wurde durch den Veranstalter erwähnt, dass dieser Stand einer der Schönsten des Marktes sei.

Eine besondere Gelegenheit bot sich um die Mittagszeit, als man ein 30-minütiges Zeitfenster vor und auf der Hauptbühne zur Verfügung hatte. Dieses Zeitfenster wurde durch ein "Showtraining" der Nachwuchsabteilung sowie mit einem 10 minütigen Showkampf der beiden stärksten Herren des Vereins, Tobias Ebeling und Lars Kröger, gefüllt. Bei dem Showtraining der Jugend stand unser Jugendtrainer Lars Kröger dem Moderator Jan Flemming Rede und Antwort rund um den Sport und dem Verein. Als Lars Kröger dann selbst an den Tisch ging übernahm ein weiterer Herrenspieler den Interviewpartner und kommentierte den Showkampf, der bei vielen Zuschauer für staunen sorgte. Schnelle Topspins auf Block, Topspin gegen Topspin sowie Ballonabwehr ließ die Zuschauer staunen. Und dann wurde es richtig voll im und vor dem Zelt. Der mitgebrachte Tischtennisroboter stand 6 Stunden kaum still, immer und immer wieder stellten sich die Jugendspieler als Gegner zur Verfügung. Selbst der Klassiker Rundlauf war immer und immer wieder angesagt. Unser Jugendtrainer unterstützte die kleinsten bei diversen Ballwechseln. Der im Hintergrund über den Fernseher laufende Werbetrailer des MTV Oldendorf bewegten viele, einfach mal stehen zu bleiben und zu schauen. Und oft wurde dann mal schnell der Schläger in die Hand genommen. Lars Kröger hatte Faltblätter vorbereitet, die reichlich verteilt wurden. Auch mögliche Sponsoren wurden angesprochen und mit einen "Spezialflyer" für Sponsoring bedacht. Es wurde auf die Präsenz in den sozialen Medien hingewiesen. Auch dass der Verein eine App hat, mit deren Hilfe man auf dem Laufenden bleiben kann, fand große Resonanz. Die kleinsten erhielten als Geschenk einen bunten TT-Ball sowie einen Aufkleber des Vereins. Um 18:00 Uhr war der Markt dann vorbei, die Helfer zum Abbau standen parat und um 21:00 Uhr war alles erledigt und Lars überglücklich über den tollen Tag.

"Die Idee entstand auf einer Geburtstagsparty eines Herrenspielers" erläutert Lars Kröger. Er war es dann auch, der die Idee leben ließ. "Unser Sponsor (Autohaus Bruno Golla aus Hermannsburg) war sofort begeistert und stellte ein Budget zur Verfügung, von dem alles Realisiert werden konnte. Die Aktion hat sich insofern schon gelohnt, als dass zahlreiche Eltern bei mir angerufen haben um sich weiter zu informieren, weil ihre Kinder gerne Tischtennis spielen möchten. Jetzt heißt es dran bleiben!"

Diese Aktion zeigt einmal mehr, dass Vereine nur Nachwuchs bekommen, wenn man auf die Menschen zugeht und nicht wartet, bis sie kommen.

Weitere Bilder/Impressionen der Veranstaltung siehe auf der Facebook-Präsenz des Vereins unter MTVOldendorfTT Dort findet man auch den kurzen Werbetrailer der TT-Sparte sowie Informationen zu der App.

Lars Kröger


Supersaison der TT-Sparte des MTV Oldendorf mit 4 Titeln Alle Herbstmeister verteidigen die 1. Plätze

Nach Abschluss der Punktspielserie konnten alle 4 Herbstmeister den Platz an der Sonne erfolgreich verteidigen.
Diese Erfolge erzielten:

Die II. Damen in der Bezirksliga mit 19:5 Punkten. Am letzten Spieltag konnte das bis dahin führende Team von Nienhagen-Gilten klar besiegt und noch abgefangen werden.
Es spielten: Dietra Hornbüssel-Schmitz (stärkste Spielerin der Liga mit 23:1), Christiane Tahn, Dagmar Schack, Claudia Scheidner, Ulrike Hohls und Monika Evers.
Auf dem Foto (v.li. nach re.): Christiane, Dagmar, Dietra und Monika



Die II. Herren-Mannschaft des MTV Oldendorf in der 2. Bezirksklasse mit 26:6 Punkten. Nach einer spannenden Rückserie, in der man auf Matthias Reinecke verzichten musste, wurde man am letzten Spieltag durch einen ungefährdeten Sieg gegen Westercelle V durch das bessere Spielverhältnis gegenüber dem Zweitplatzierten,TuS Eschede, Meister der 2. Bezirksklasse.

Mit Tobias Ebeling hatte man auch den stärksten Spieler der Liga (26:1)in den eigenen Reihen, der in der Rückserie ungeschlagen blieb. Ebenso ungeschlagen blieb Oliver Haak im unteren Paarkreuz und bei den Doppeln stellt man das Zweit- und Drittbeste der Liga.
Im Kreispokal schied die Mannschaft auch nur denkbar knapp gegen die 1. Mannschaft von TuS Lachendorf mit 6:7 nach Entscheidungsdoppel aus. Also insgesamt eine starke Saison.

Auf dem Foto:
Georg-Wilhelm Ebeling, Wilhelm Kaiser ,Tobias Ebeling , Oliver Haak, Hans-Heinrich Heuer, Georg Weiss Kuka (v.l.n.r.)



Die IV. Herren in der Kreisklasse mit hauchdünnem Vorsprung von 1 Punkt mit insgesamt 25:7 Punkten.
Es spielten:
Rainer Naumann, Friedrich Hüls, Jörg Niemann, Achim Werner, Günter Mohr, Matthias Randerath und Dietmar Maschinger.
Auf dem Foto (v.li. nach re.): Günter Mohr, Rainer Naumann, Friedrich Hüls und Dietmar Maschinger



Die Jugend in der Kreisklasse mit insgesamt 25:3 Punkten. Dieses tolle Ergebnis erzielte die Aufstellung:
Lukas Brase, Louis Ewert, Jannis Strunck, Paul Brase, Marco Edelburg, Christoph Schöning, Philip Hogrefe und Florian Kröger. (Auf dem Foto die Mannschaft mit den beiden Trainern Lars und Andi)

Auch die weiteren Mannschaften erzielten nach Abschluss der Punktspiele sehr gute Ergebnisse. Die I. Damen erreichten einen tollen 4. Platz mit 18:14 Punkten in der Bezirksoberliga.
Die I. Herren schaffte nach einer gelungenen Rückserie mit 16:20 Punkten noch den 5. Platz in der 1. Bezirksklasse und die III. Herren wurde Dritter mit 26:6 Punkten in der Kreisliga und das denkbar knapp punktgleich mit dem Tabellenersten! Die Schüler in der Kreisliga wurden Vizemeister mit einer tollen Rückserie. Louis Ewert blieb in der Rückserie sowohl in der Schülermannschaft als auch in der Jugend ungeschlagen!


TT-Sparte des MTV Oldendorf weiter erfolgreich Schüler werden Vizepokalsieger

Die Schülermannschaft der Tischtennisabteilung vom MTV Oldendorf erreichte den 2. Platz im Kreispokal. Ab dem Viertelfinale schickte unser Trainer Lars Kröger seine besten Spieler ins Rennen, da für ihn das Ziel ausgegeben wurde, die Endrunde zu erreichen. Dieses gelang auch eindrucksvoll im Viertelfinalspiel gegen die höherklassigen Lachendorfer mit einem 6:2 Sieg, der in der vollen Halle in Oldendorf durch zahlreiche Zuschauer bejubelt wurde.

In der Endrunde in Lachendorf konnte man im Halbfinal gegen Westercelle 2 mit 6:3 gewinnen. Westercelle II musste auf ihre Nr. 1 verzichten und konnte nur mit 2 Spielern antreten. Diesen Vorteil wussten die Jungs zu nutzen. Im Endspiel gegen Westercelle I war dann leider nichts zu holen. Die höherklassigen Westerceller ließen nichts anbrennen und unser Team war chancenlos. Im Endspiel kam dann noch mal Florian Kröger im Doppel zum Einsatz, der nur als Ersatz eingeplant war. Unser Trainer wusste aber um die starken Westerceller und setzte ihn dann im Doppel ein, damit auch er wenigstens ein Spiel bestritt. Alle Spieler, Trainer und mitgereiste Eltern waren hochzufrieden mit dem Verlauf der Pokalrunde.

v.l.n.r. Paul Brase, Marco Edelburg, Trainer Lars Kröger, Florian Kröger und Louis Ewert




4 Herbstmeistertitel durch den MTV Oldendorf TT-Sparte mit erfolgreicher Hinserie

Nach Abschluss der Spiele konnte Spartenleiter Werner Flechsig gleich vier Mannschaften zur Herbstmeisterschaft gratulieren:

Die II. Damen in der Bezirksliga mit nur einer Niederlage und insgesamt 10:2 Punkten. Besonders erwähnen muss man die Leistungen von Dietra Hornbüssel-Schmitz, die im Einzel ungeschlagen (9:0) blieb und von Christiane Tahn und Dagmar Schack, die das stärkste Doppel der Bezirksliga stellen (6:0). Außer den genannten waren an den guten Leistungen auch Claudia Scheidner, Ulrike Hohls und Monika Evers beteiligt. Auf dem Foto (v.li. nach re.): Christiane, Dagmar, Dietra und Monika

Die II. Herren-Mannschaft des MTV Oldendorf spielte eine starke Hinrunde und führt die Tabelle mit 15:1 Punkten souverän an. Nur ein Unentschieden bei 7 Siegen verbuchte das Team in der 2. Bezirksklasse.
Hervorzuheben sind Tobias Ebeling und Wilhelm Kaiser, die jeweils die beste Bilanz der Liga im oberen und mittleren Paarkreuz spielten.
Für die starke Mannschaftsleistung spricht auch die Doppelbilanz von 20:5. Nun gilt es in der Rückrunde den Platz zu verteidigen,
um den möglichen Aufstieg zu realisieren.

Auf dem Foto: Oliver Haak (2:0), Hans-Heinrich Heuer (5:3), Wilhelm Kaiser (9:2), Tobias Ebeling (14:1), Matthias Reinecke (7:7), Georg-Wilhelm Ebeling (5:3), Georg Weiss Kuka (9:4) (v.l.n.r.)

Die IV. Herren in der Kreisklasse mit nur einer Niederlage und 13:3 Punkten. Zum Einsatz in der Hinserie kamen Rainer Naumann, Friedrich Hüls, Jörg Niemann, Achim Werner, Günter Mohr, Matthias Randerath und Dietmar Maschinger

Die Jugend in der Kreisklasse blieb ungeschlagen mit insgesamt 13:1 Punkten. Dieses tolle Ergebnis erzielte die Aufstellung: Lukas Brase, Louis Ewert, Jannis Strunck, Paul Brase, Marco Edelburg, Christoph Schöning, Philip Hogrefe und Florian Kröger (Auf dem Foto die Mannschaft mit den beiden Trainern Lars und Andi)

Die Ergebnisse der anderen Mannschaften können sich auch sehen lassen.
Die I. Damen erreichten einen tollen 5. Platz mit 8:8 Punkten in der Bezirksoberliga
und die III. Herren wurde Vizeherbstmeister (13:3) in der Kreisliga.
Die Schüler in der Kreisliga mit dem 4. Platz (8:6) komplettieren die gute Gesamtbilanz.
Die I. Herren mit dem 7. Platz in der 1.Bezirksklasse (7:11) hat noch etwas Luft nach oben.

Für alle Mannschaften beginnt nach der kurzen Weihnachtspause gleich Anfang Januar 2016 die Rückserie mit den ersten Punktspielen.


TT-Vereinsmeisterschaften des MTV Oldendorf
Carmina Flechsig und Wolfgang Schmitz neue Titelträger

Volle Halle, tolle Spiele, so kann man die TT-Meisterschaften zusammenfassen, die am 16. und 17.1.2015 in der Oldendorfer Sporthalle stattgefunden haben. Begonnen wurde am Freitag mit der Doppel-/ Mixed-Konkurrenz, bei der es durchweg gleichwertige Paarungen und spannende Spiele bis zum Schluss gab. Letztlich konnten sich im Endspiel Christian Heuer / Bruno Golla gegen Wolfgang Schmitz / Manfred Balke durchsetzen. Dritte wurden Lars Kröger / Achim Werner und Georg Weiss Kuka / Friedrich Hüls.

Am Samstag wurden dann die Einzel gespielt und die Damen ermittelten ihre Siegerin in einer einfachen Punktrunde gegeneinander. Am Ende hieß die glückliche Siegerin Carmina Flechsig, die den Titel aufgrund des besseren Satzverhältinisses vor Dietra Hornbüssel-Schmitz gewann, die auch nur eine Niederlage aufzuweisen hatte. Dritte wurde die Titelverteidigerin Nora Greßies.

Die Herren spielten die Vorrunde in vier Gruppen und hier gab es auch schon die ersten Überraschungen. So konnte sich Jan Martens für die Hauptrunde qualifizieren und zwei Spieler aus der zweiten Mannschaft hinter sich lassen. Dann war leider in der Hauptrunde gegen Jan Henrik Ohlhoff Schluss, aber aufgrund seiner couragierten Spielweise an beiden Tagen erhielt er einen Sonderpreis.

In den Halbfinals gab es dann durchweg klare Siege von Titelverteidiger Lars Kröger gegen Jan Henrik Ohlhoff und von Wolfgang Schmitz gegen Georg Weiss Kuka, der als einziger im Halbfinale nicht aus der 1. Herrenmannschaft war. Im spannenden Endspiel über 5 Sätze setzte sich dann Wolfgang Schmitz gegen Lars Kröger durch. Nachdem er im dritten und vierten Satz schon Matchbälle vergeben hatte, konnte er endlich jubeln und stand als neuer Vereinsmeister fest. Sieger der Trostrunde wurde Michael Topp im Endspiel gegen Wilhelm Kaiser. Dritte wurden Maximilian Greve und Georg-Wilhelm Ebeling.

In der abschließenden Siegerehrung galt der Dank von Spartenleiter Werner Flechsig vor allem auch den Sponsoren: den Familien Golla / Heuer / Randerath sowie dem Gutshof im Örtzetal, dem Hofgut Beckedorf und dem Rabehof Oldendorf. Mit einem gemeinsamen Essen im Dorfgemeinschaftsraum klang die gelungene Veranstaltung dann aus.

Januar 2015


TT-Jugend des MTV Oldendorf komplett neu eingekleidet

Von links nach rechts
Lars Kröger, Manfred Balke, Lukas Brase, Marko Edelburg, Jannis Strunck, Paul Brase, Louis Ewert, Christoph Schöning, Philip Hogrefe, Bruno Golla, Andreas Marquardt, (nicht auf dem Bild Florian Kröger)

Die TT-Jugend des MTV Oldendorf und ihre Trainer konnten aufgrund einer Spende komplett mit Trikots und Trainingsanzügen ausgestattet werden. Das Foto zeigt die Mannschaft und Trainer mit den Sponsoren (links) Manfred Balke (Fa. Balke und Michels) und (rechts) Bruno Golla (Autohaus Golla), denen als Dank ein Blumenstrauß in den Vereinsfarben übergeben wurde. Die Mannschaft bedankte sich auch gleich anschließend mit einem Punktgewinn im Spiel gegen die Garßener Jugend.

November 2014


4. Herren sichert sich nach hartem Kampf gegen den SSV Groß-Hehlen II den Klassenerhalt in der 1. Kreisklasse.

Mai 2014


Rekordbeteiligung bei den TT-Vereinsmeisterschaften des DES MTV Oldendorf
Nora Greßies und Lars Kröger neue Titelträger

An 2 Tagen mit jeweils voller Halle ermittelte der MTV Oldendorf seine Meister und es wurden jeweils neue Vereinsmeister gekürt. In der Doppel/Mixed-Konkurrenz am Freitag Abend setzten sich im Finale Johannes Ottermann/Tobias Ebeling gegen Jan Martens/Christian Heuer durch, Dritte wurde Dietra Hornbüssel-Schmitz/Oliver Haak und Andreas Marquard/Lothar Geyer.

In den Einzelwettbewerben am Samstag gewann bei den Damen erstmals Nora Greßies, die das Finale gegen die Titelverteidigerin Dietra Hornbüssel-Schmitz gewann. Dritte wurden Carmina Flechsig und Ingrid Heuer. Bei den Herren wurde neuer Titelträger Lars Kröger, der Christian Heuer im Finale deutlich beherrschte. Dritte wurden Jan Henrik Ohlhoff und Carsten Heins. Die Trostrunde bei den Herren gewann Georg-Wilhelm Ebeling gegen Hans-Heinrich Heuer.

Spartenleiter Werner Flechsig führte dann zum Abschluss die Siegerehrung durch und dankt ganz herzlich den Sponsoren: Fam. Golla, Fam. Heuer, Fam. Randerath, Hofgut Beckedorf, Gutshof Oldendorf, Rabehof Oldendorf. Mit einem gemeinsamen Essen klang dann die gelungene Veranstaltung im Dorfgemeinschaftsraum in Oldendorf aus.


Die Tischtennissparte des MTV Oldendorf präsentiert sich auf der Plattform FACEBOOK. Auf Initiative von Jugendleiter Lars Kröger, der auf einen Trainerkongress einen Workshop zum diesem Thema besuchte, wurde die Seite gestaltet und ist nach Genehmigung durch den Vorstand nun Online. Dadurch nutzt man jetzt die Vorteile von FACEBOOK, weil hier Inhalte und Neuigkeiten zu den Nutzern kommen. Bei normalen Webseiten muss der Nutzer hin und sich selber informieren. Die TT-Abteilung holt damit die jungen Leute da ab, wo sie sich aufhalten: In den sozialen Netzwerken. "Wir haben in den ersten Tagen über 200 Leute auf Facebook erreicht", erläutert Lars Kröger. "Auf den Webseiten wird man durch umfangreiche Statistiken immer auf den laufenden gehalten, wie weit man mit seinen Informationen kommt. Und was mir besonders auffällt: Die Sparte rückt noch näher zusammen, weil alle ständig auf dem Laufenden sind. Durch die Nutzung von Smartphones stellt man Infos auch Mobil ein. Da entsteht eine Art "Live-Ticker" im Netz."

Lars Kröger ist für die Sparte der so genannte Seitenmanager und kann gezielt Einzelpersonen erlauben, Berichte einzustellen. Dadurch wird die Seite von mehreren Personen gestaltet. Bei normalen Webseiten fällt die Aufgabe in der Regel einer Einzelperson zu. "FACEBOOK ersetzt aber in keinem Fall die normalen Webseiten. Ganz im Gegenteil. Durch Verlinkungen in FACEBOOK auf die normale Webpräsenz des Vereins bekommt diese eine ganz zentrale Rolle. Auf FACEBOOK wird nur kurz informiert, die ausführlichen Berichte gibt es auf der Homepage des Vereins außerhalb FACEBOOK" erläutert Lars.

Der Vorstand des MTV Oldendorf stellt sich vor, dass diese Präsenz auf den ganzen Verein erweitert wird, also jede interessierte Sparte einen FACEBOOK-Auftritt erhalten könnte. Lars hat dazu seine Unterstützung angeboten, weil auch rechtliche Rahmenbedingungen eingehalten werden müssen. Übrigens: Jeder kann sich die Seite auf FACEBOOK angucken und muss sich nicht registrieren. Man kann dann nur die Berichte sehen, aber keine Kommentare zu den Berichten von anderen Nutzern sehen oder selber Kommentare abgeben. Damit die Informationen auch zu einem kommen, muss eine Registrierung auf FACEBOOK erfolgen und weiterhin die Seite mit einem Klick auf "Gefällt mir" markieren. Wer sich die Seite ohne Registrierung anschauen will:

MTVOldendorfTT

Viel Spaß beim liken, teilen und kommentieren!


Sieger Bernhard-Pokal 2013

Bei dem diesjährigen Bernhard-Pokal konnte sich die 2. Herrenmannschaft durchsetzen mit Friedrich-Wilhelm Kaiser und Michael Topp. Sie wurden verstärkt durch Oliver Haak aus der 3. Herren, Rainer Naumann und Matthias Randerath aus der 4. Herren.


MTV Oldendorf mit 5 Titeln bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften

Vom 6.-8.9.13 fanden in Winsen die Kreismeisterschaften im Tischtennis statt und die 13 Oldendorfer Teilnehmer kamen mit 5 Titeln und weiteren 9 Podestplätzen nach Hause.

Am Freitag waren die Senioren im Einsatz und erreichten folgende Platzierungen: Friedrich-Wilhelm Kaiser siegte im Einzel M 60 gegen Wolfgang Schmitz, Hans-Karl Haak wurde hier Dritter und Hans-Karl Haak konnte sich mit seinem Partner K.D. Förster aus Altencelle im Doppelfinale M 60/70 gegen Wolfgang Schmitz/Friedrich-Wilhelm Kaiser durchsetzen. In der M 50 konnte Werner Flechsig den Titel erringen und war zusammen mit Carsten Heins auch im Doppel M 40/50 erfolgreich. Zweite wurden Georg-Wilhelm Ebeling mit Partner D. Kraft aus Altencelle. Jeweils Dritte im Einzel wurden Carsten Heins (M 40) und Georg-Wilhelm Ebeling (M 50).

Am Samstag wurden der Erfolg der Oldendorfer noch einmal durch die 3 Teilnehmer in der B-Klasse gekrönt. Sie belegten dort die ersten 3 Plätze und Maximilian Greve musste sich nur ganz knapp einem Oldendorfer(Jan Martens) beugen und wurde Dritter, das Endspiel gewann Andreas Marquardt gegen Jan Martens. Komplettiert wurde der Erfolg dann durch den zweiten Platz im Doppel von Andreas Marquardt und Maximilian Greve, die denkbar knapp im Endspiel scheiterten.

Somit rundherum ein gelungenes Wochenende für die TT-Spieler des MTV Oldendorf, auch für alle, die einfach mit nur mit Spaß dabei waren und nicht auf dem Podest standen.

Werner Flechsig


Die erste Herren war in Hamburg!

Sie hat gegen Paul Draheim's neuer Mannschaft den SC Urania in Hamburg ein Freundschaftsspiel gestartet. Nach anfänglichen guten Doppeln ist der MTV 2:1 in Führung gegangen.

Man hat schon gedacht, das könnte was werden. Aber leider war es nicht so. Die im Trainingsrückstand befindliche 1. Herren hat dann doch den Kürzeren gezogen und laut Spielplan 5:11 verloren. Warum 5:11? weil alle Spiele einschließlich Schlussdoppel gespielt worden sind.

Da aber entschieden wurde, wer das Schlussdoppel gewinnt ist der Gewinner des ganzen Spiels, hat dann doch noch der MTV gewonnen :-).

Ein anschließender Besuch beim Griechen, Dom und der Reeperbahn rundeten den Abend so richtig ab. Wir hatten alle viel Spaß. Eine Rückrunde wird auf jeden Fall stattfinden, da waren sich alle einig.


6 Spieler der TT-Abteilung des MTV Oldendorf beim Abenteuer Europameisterschaft der Senioren in Bremen

(v.L.n.R.) Wolfgang Schmitz, Georg Wilhelm Ebeling, Lars Kröger, Bruno Golla, Werner Flechsig. Es fehlt Günther Riesch

Vom 27.05. - 01.06.2013 wurde in Bremen die Europameisterschaft im Tischtennis für Senioren (ab 40 Jahre) ausgetragen. Für dieses Turnier haben sich ca. 2800 Spieler aus ganz Europa angemeldet, darunter 6 vom MTV Oldendorf: Lars Kröger, Wolfgang Schmitz, Werner Flechsig, Georg Wilhelm Ebeling, Bruno Golla und Günther Riesch. Gespielt wurde in 8 Altersklassen, getrennt in Damen und Herren und Einzel sowie Doppel.

Als Jüngster in der Konkurrenz Ü40 startete Lars Kröger (Gruppe 39). Starke Gruppengegner verwährten ihm den Einzug in die Hauptrunde, wobei er seinen Gegnern ordentlich was entgegen zu setzen hatte. Es reichte am Ende nicht für die Hauptrunde. In der darauf folgenden Trostrunde schaffte er es bis in die 3. Runde, bis ihn Jens Kamler vom ESV Lüneburg stoppte. Damit war Kröger unter den besten 64 der Trostrunde.

Im Doppel lief es für Kröger ähnlich dem Einzel. Mit seinem Doppelpartner Mike Staginnus wurde die Qualifikation für die Hauptrunde verpasst. In der Trostrunde schaffte man es bis in die 2. Runde. Damit waren die Beiden auch unter den besten 64 der Trostrunde Doppel.

In der Altersgruppe Ü50 spielten Wolfgang Schmitz (Gruppe 61), Werner Flechsig (Gruppe 140) und Georg Wilhelm Ebeling (Gruppe 119). Auch ihnen blieb der Einzug in die Hauptrunde verwehrt. Werner Flechsig konnte in der Vorrunde ein Spiel gewinnen. Dieses gelang auch Georg Wilhelm Ebeling. Wolfgang Schmitz ging wie Lars Kröger ohne Sieg aus der Vorrunde heraus. Alle Ü50 Spieler mussten in die Trostrunde.
Werner Flechsig schaffte es bis in die 4. Runde der Trostrunde und war damit unter den besten 32. Wolfgang Schmitz schaffte es in die 2. Runde der Trostrunde und war damit unter den besten 128. Georg Wilhelm Ebeling spielte sich ebenfalls in die 2.Runde und gehörte damit auch zu den besten 128 der Trostrunde.

Im Doppel schafften Wolfgang Schmitz/Georg Wilhelm Ebeling nicht die Qualifikation in die Hauptrunde und verzichteten auf die Trostrunde. Werner Flechsig/Marko Bürck schafften durch 2 Siege die Qualifikation für die Hauptrunde. Dort hatten sie ein Freilos in der ersten Runde und verloren in Runde 2 gegen Aldvik/Gustafsson (SWE). Damit gehörten sie zu den besten 128 der Hauptrunde. Bruno Golla machte sich am 27.05. sein persönliches Geburtstagsgeschenk und qualifizierte sich durch 2 Siege in der Gruppe 26 in die Hauptrunde der Ü70. In der Hauptrunde kämpfte er sich bis in die 3. Runde, bevor er seinem Gegner zum Sieg gratulieren musste und Ausschied. Er gehört damit zu den besten 64 in seiner Altersklasse. Im Doppel verlief es mit seinem Partner Ulf Jaklin nicht ganz so erfolgreich. 1 Sieg in der Gruppenphase reichte nicht für die Hauptrunde. In der Trostrunde war dann in Runde 2 überaus unglücklich Schluss. Nach einem 0.2 Satzrückstand vergaben die beiden im 5. Satz ein Matchball und verloren 13:11. Die beiden waren damit unter den besten 128 der Trostrunde Ü70.

Günther Riesch startete in der Gruppe 5 bei den Ü80. In der Gruppenphase konnte er leider keinen Satz gewinnen und zog somit in die Trostrunde eine. Dort unterlag er auch gleich in der ersten Runde den Schweden Holmgren in 3 Sätzen, wobei die ersten beiden Sätze denkbar knapp (12:10 und 11:9) ausgingen. Im Doppel an der Seite von Herbert Lau gelang auch leider nicht die Qualifikation für die Hauptrunde Ein Sieg reichte dafür nicht. In der Trostrunde war dann in Runde 2 Schluss. Damit gehörte er zu den besten 8 der Trostrunde (in dieser Altersgruppe waren wesentlich weniger Starter wie in den anderen).

Alle waren sich am Ende einig: Dabei sein ist mehr als nur alles, weil man bei diesem Turnier die einzigartige Gelegenheit hatte, sich unter ehemaligen Tischtennisgrößen wie Mikael Appelgren, Steffen Fetzner, Georg Böhm, Ding Yi, Dimitrij Mazunov und auch Olga Nemes zu mischen. Leider traf keiner der Teilnehmer auf einen ehemaligen Profi, was man insgeheim doch immer mal hofft.

Als erfolgreichste Spieler des MTV Oldendorf sind Damit im Einzel Buno Golla und das Doppel Werner Flechsig/Marko Bürck zu nennen, da sie die einzigen waren, die die Hauptrunde erreichten

.

Eine Zusammenfassung dieser Meisterschaft gibt es auf www.tischtennis.de


3. Platz für den MTV Oldendorf im Bezirkspokal

Von links: Christian Heuer, Jan Henrik Ohlhoff und Paul Draheim

Eine Woche nach dem Titelgewinn in der ersten Bezirksklasse galt es für die Tischtennis Herren des MTV Oldendorf sich noch einmal auf den Bezirkspokal in Lüneburg zu konzentrieren. Bei diesem hochkarätig besetzten Pokalturnier kam es zu einem Kräftemessen mit fünf anderen Titelträgern oder vorderst Platzierten Teams aus anderen Parallel-Ligen im Herren C Wettbewerb des Bezirksverbands Lüneburg. Gespielt wurde im Einzelmodus mit je drei Spielern pro Team. Der frischgebackene Meister und Vertreter des Kreisverbandes Celle schickte mit Jan Henrik Ohlhoff, Paul Draheim und Christian Heuer seine drei jüngsten Spieler ins Rennen.

Im ersten Gruppenspiel konnte die Mannschaft des TSC Steinbeck-Meilsen mit 5-2 deutlich bezwungen werden. Anschließend musste man sich allerdings dem TSV Altenbruch mit 2-5 geschlagen geben und belegte somit den zweiten Platz in der Vorrundengruppe A. Somit bekam man es im Halbfinale mit dem Turnierfavoriten VfL Fredenbeck zu tun. Nach starken ersten Einzeln von Ohlhoff und Heuer und der zwischenzeitlichen 2:1 Führung konnte sogar vom Finaleinzug geträumt werden. Letztlich reichte es doch nicht ganz und man musste sich nach großem Kampf dem späteren Turniersieger geschlagen geben. Mit dem Erreichen des dritten Platzes war das Team dennoch zufrieden und geht nun als Bezirksliga-Aufsteiger in die wohlverdiente Sommerpause.


Vereinsmeisterschaften des MTV Oldendorf mit Rekordbeteiligung

Dietra Hornbüssel-Schmitz und Paul Draheim neue Meister

Hier ein schöner Vorbericht von Tobias Ebeling!



Am 11. und 12.1.13 fanden die Vereinsmeisterschaften des MTV Oldendorf mit neuer Rekordbeteiligung statt. An zwei Tagen waren insgesamt über 60 Aktive und auch zahlreiche Zuschauer in der Oldendorfer Sporthalle versammelt. Die Meisterschaften begannen am Freitag mit der Doppel/Mixed Konkurrenz, in der insgesamt 17 Paarungen an den Start gingen. Nach vielen spannenden Spielen setzten sich am Ende im Endspiel Jan Martens und Paul Draheim gegen Rainer Naumann und Wolfgang Schmitz durch.
Am Samstag fanden dann die Damen und Herren-Einzel statt.

Bei den Damen kam es zum Endspiel zwischen Dietra Hornbüssel-Schmitz und Nora Greßies, das Dietra knapp mit 3:2 Sätzen für sich entscheiden konnte. Dritte wurden hier Claudia Scheidner und Carmina Flechsig. Bei den Herren setzte sich auch am zweiten Tag Paul Draheim durch, der im Endspiel relativ deutlich gegen Lars Kröger gewann und somit das Double schaffte. Dritte wurden Jan Henrik Ohlhoff und Lothar Geyer, der mit dieser Platzierung für eine große Überraschung sorgte.

Außerdem zeigte auch besonders Jan Martens an beiden Tagen eine Superleistung und scheiterte im Einzel nur durch das schlechtere Satzverhältnis am Einzug in die Hauptrunde und musste in der Trostrunde nur dem späteren Sieger Wilhelm Kaiser gratulieren. Spartenleiter Werner Flechsig konnte dann auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken, die mit einem gemeinsamen Essen im Dorfgemeinschaftsraum ihren Ausklang fand. An dieser Stelle auch noch einen herzlichen Dank an alle, die Preise für diese Meisterschaften gestiftet haben: Rabehof Oldendorf, Gutshof Oldendorf, Fam. Golla, Fam. Heuer, Waltraud und Matthias Randerath.

Werner Flechsig


Kerzencup 2012 mit anschließender Weihnachtsfeier

Paul und Jan haben die Kerze gewonnen. Sie haben sich gegen Christian und Jan-Ole durchsetzen können. Die Beteiligung war zwar nicht so gut wie in den vergangenen Jahren, aber alle hatten ihren Spaß gehabt und die Pizza danach war wie immer lecker. Danke noch mal an Andreas, dass er sie geholt hatte, sonst hätten wir 4 Stunden warten müssen!


Die TT-Sparte des MTV Oldendorf startet in die neue Saison

Mit dem sog. "Bernhard-Pokal" startete die TT-Sparte des MTV Oldendorf am 7.9.2012 in die neuen Saison.

Vertreten waren diesmal komplett alle 2 Damen- und 4 Herrenmannschaften, die mit entsprechender Punktvorgabe gegeneinander spielten. In den beiden Vorrundengruppen gab es zunächst relativ deutliche Ergebnisse. Letztlich setzten sich in Gruppe I die II. Herren vor der IV. Herren und den II. Damen durch, in Gruppe II die I. Herren vor der III. Herren und I. Damen. Die beiden Damen-Mannschaften wurde somit 5. und die III. Herren konnte den Ansturm der IV. Herren um Platz 3 noch deutlich abwehren. Im Endspiel war es bis zum Schluss - so gegen Mitternacht - spannend und die I. Herren setzte sich - nachdem es nach den regulären Spielen Unentschieden stand - im Entscheidungsdoppel mit 3:1 Sätzen durch und Paul Draheim konnte endlich seinen ersten Pokal in Oldendorf in die Luft stemmen.

Die TT-Sparte freut sich jetzt auf die neue Saison und man darf gespannt sein, wie vor allem die I. Damen sich nach dem Aufstieg in der Bezirksoberliga schlägt. Zusätzlich zu den Damen- und Herrenmannschaften geht auch wieder eine Schülermannschaft in die Punktrunde.


Florian Kröger 5. Platz sowie Finn Gowin 9. Platz bei den Bezirksmeisterschaften der Tischtennis - Minis

Am 22.04. fanden in Elsdorf (Kreis ROW) die Bezirksmeisterschaften der Tischtennis-Minis statt. Aus dem Nordkreis hatten sich vom MTV Oldendorf im Kreisentscheid Florian Kröger (Alterklasse bis 8 Jahre) und Finn Gowin (Altersklasse 9-10 Jahr) qualifiziert. In der Altersklasse bis 8 Jahre waren 13 Spieler am Start, wo in 3 Gruppen um den Einzug in die Hauptrunde gespielt wurde. Florian Kröger setzte sich in seiner Gruppe als 2. durch und verlor in der Gruppenphase nur gegen den späteren Turniersieger, Lukas Mehrkens (Kreis STD). In dem folgendem 8tel-Finale unterlag Florian Kröger dann unglücklich in 4 Sätzen, wobei 2 davon in der Verlängerung entschieden wurden. Damit war Florian "aus dem Rennen" und schloss das Turnier als 5. ab. Tragisch dabei ist, dass der 4. Platz die Qualifikation für die Landesmeisterschaft bedeutet hätte.

In der Gruppe der 9-10 jährigen waren 31 Spieler am Start. Finn Gowin schloss ebenfalls die Gruppenphase als 2. ab und war dadurch für die Hauptrunde qualifiziert. Aber auch hier sollte für ihn schon im ersten Spiel Schluss sein, ebenfalls denkbar knapp. In einem dramatischen 5 Satz-Spiel unterlag Finn dann dem späteren Vizemeister, Felix Reschka (Kreis OHZ). Auch hier ging ein Satz in die Verlängerung, den Finn nicht für sich entscheiden konnte. Damit belegte Finn am Ende Platz 9.

Die Enttäuschung war bei beiden groß. Nachdem allerdings der Niederlagen überwunden war blickte man doch mit Stolz darauf zurück, was man in dieser Turnierserie erreicht hat!


Aufstieg in die Bezirksoberliga perfekt!!

Die 2. TT-Damen des MTV Oldendorf schaffen den Durchmarsch.

Die erfolgreiche 2. TT-Damen des MTV Oldendorf (von li.: Nora Greßies, Ingrid Heuer, Claudia Scheidner, Simone Scheidner, Carmina Flechsig, nicht auf dem Foto: Monika Evers) nach dem letzten Punktspiel gegen Behringen.

Mit einem Sieg schafften sie endgültig den Durchmarsch von der 1. Bezirksklasse direkt in die Bezirksoberliga.


Die Minimeister 2011/2012 heißen Celina Flechsig und Florian Kröger

Die Minimeister 2011/2012 heißen Celina Flechsig (Alterklasse 11-12 jährige) und Florian Kröger (Altersklasse 9-10 jährige). In dem am 21.01.2012 in Oldendorf ausgetragenen Ortsentscheid wurden sie in einem 3-stündigen Turnier ermittelt. Insgesamt wurden über 1100 Ballwechsel gespielt. Die Sieger qualifizieren sich damit für den Kreisentscheid der Mini´s am 17.03.2012 in Westercelle.

Die Minimeisterschaft ist die größte Breitensportaktion des Deutschen Sportbundes. Jährlich spielen bis zu 40.000 Kinder diese Turnierserie, in der über mehrere Stufen (Kreis-, Bezirks, Regional, Landes- und Bundesentscheid) die deutschen Meister der Mini´s ermittelt wird. Teilnahmeberechtigt ist jeder, der bis zu 12 Jahre alt ist und noch nie im organisierten Spielbetrieb oder offiziellen Turnieren (außer Minimeisterschaft) gespielt hat. Es handelt sich also um reine "Hobbyspieler". Diese Turnierserie wird seit 1983 gespielt und hat bisher über 1 Million Kinder an den Tischtennistisch gelockt. Berühmtester Gewinner dieser Serie ist der heutige Nationalspieler Sebastian Steger.


Titelverteidiger bei Meisterschaften erfolgreich

Ingrid Heuer und Tobias Ebeling verteidigen Titel, Bruno Golla/Werner Flechsig im Doppel erfolgreich

Bei den diesjährigen TT-Vereinsmeisterschaften konnten die zahlreichen Zuschauer in der Oldendorfer Sporthalle an zwei Tagen ein großes Teilnehmerfeld und viele interessante Spiele erleben.

Am Freitag Abend setzten sich bei der Doppel/Mixed-Konkurrenz letztlich Bruno Golla/Werner Flechsig durch, die im Endspiel Günter Risch/Michael Topp besiegten. Dritte wurden Jan Martens/Georg WeissKuka und Matthias Randerath/Tobias Ebeling.

Am Samstag war dann der Tag der Titelverteidiger. Bei den Damen setzte sich Ingrid Heuer in einem Fünf-Satz-Match gegen Nora Greßies durch. Dritte wurden Claudia Scheidner und Carmina Flechsig. Bei den Herren siegte ebenfalls in fünf Sätzen Tobias Ebeling gegen Christian Heuer und verteidigte somit seinen Titel erfolgreich und gewann den neuen Pokal. Dritte wurden hier Paul Draheim und Werner Flechsig. Die Trostrunde bei den Herren gewann Manfred Balke, der über Friedrich Hüls erfolgreich war. Diese hatten vorher ihre Spiele gegen Bruno Golla und Hans-Heinrich Heuer gewonnen. Bei der abschließenden Siegerehrung wurde allen Sponsoren gedankt, die für die Preise und auch den neuen Pokal verantwortlich zeichneten: Manfred Balke, Bruno Golla, Gutshof im Örtzetal, Siggi Hakelberg, Hans-Heinrich Heuer, Rabehof Oldendorf. Mit einem gemeinsamen Essen und noch vielen schönen Stunden im Dorfgemeinschaftsraum klang die Veranstaltung am Abend aus.

Bericht von Werner Flechsig


Freundschaftsspiel der I. Herren gegen DJK Borussia Münster

Zur Saisonvorbereitung fand am 17.9. ein Freundschaftsspiel der I. Herren gegen DJK Borussia Münster statt. In diesem Verein spielt der amtierende Vereinsmeister des MTV Oldendorf, Tobias Ebeling, und es gab eine spannende Partie, bei der es letztlich keinen - oder zwei - Sieger gab. Überraschend konnten die Oldendorfer den leicht favorisierten Münsteranern ein Unentschieden abringen und beim anschließenden gemütlichen Beisammensein vereinbarte man, dass ein Rückspiel in Münster demnächst auf dem Programm stehen muss.

Das Foto zeigt die beiden Mannschaften. Die Münsteraner hatten noch einen Wimpel und eine weitere Freundschaftsgabe im Gepäck.


Tschüß Jugend - Hallo Herren!

Hintere Reihe v.L.n.R. Jan Martens, Trainer L.Kröger, Ole Bergmann
Mitte v.L.n.R. Patrick Marwede, Daniel Heuer
Vorne: Christoph Harmel

Als am 09.04. gegen den TuS Celle der letzte Ballwechsel zum 7:3 Sieg für die Tischtennisjugend des MTV Oldendorf gespielt wurde, war es soweit: Die Zeit der Jugend ist Geschichte, ab jetzt warten die Herren in der kommenden Saison.

Aber erst mal zum Saisonrückblick. In der Bezirklasse Süd konnte man wie im letzten Jahr als Vizemeister auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Christoph Harmel, Jan Martens, Ole Bergmann und Patrick Marwede haben alle mit einer deutlich positiven Bilanz die Saison beendet. Lediglich Daniel Heuer zahlte in der Klasse ein wenig Lehrgeld, was aber an einer längeren Trainingspause lag. Trainer Lars Kröger ist sehr zufrieden mit der Saison. "Die Jungs arbeiten sehr akribisch im Training, das zahlt sich aus. Mit Christoph Harmel war wieder einmal der stärkste Spieler der Liga in unseren Reihen. Er alleine reisst durch seine Siege alle mit, wobei er aber auch den einen oder anderen Sieg hart erarbeiten musste. Er war Ligabekannt, ihm wurde nichts geschenkt. Vor allen aber hat Jan Martens einen deutlichen Sprung nach vorne gemacht, was mich sehr freut. Sehr kämpferisch, leidenschaftlich und der unbedingte Wille zum Sieg sind seine Charaktereigenschaften" resümiert Kröger.

Das was jetzt folgt ist das Ergebnis der guten Jugendarbeit im MTV. Alle 5 Spieler werden ab der kommenden Saison im Herrenbereich beim MTV Oldendorf eingebaut. Die Herren freuen sich und heißen die 5 herzlich Willkommen.


So seh'n Sieger aus ….
über 50 Teilnehmer am TT- Meisterschaftswochenende des MTV Oldendorf

Die Bilder zeigen die Sieger der Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des MTV Oldendorf vom 14. und 15.1.2011. Vereinsmeisterin wurde Ingrid Heuer, Vereinsmeister Tobias Ebeling (der den Pott zum 5. Mal gewann und ihn somit behalten kann), Sieger der Trostrunde wurde Hans-Heinrich Heuer und Sieger der Doppel/Mixed-Konkurrenz Dietra Hornbüssel-Schmitz/ Wolfgang Schmitz.

Der Freitag Abend begann mit der Doppel/Mixed Konkurrenz in der sich nach anfänglichen Startschwierigkeiten in den Gruppenspielen zum Schluss Dietra Hornbüssel-Schmitz / Wolfgang Schmitz im Endspiel gegen Georg Weiss Kuka / Günther Mohr durchsetzten.

Am Samstag fanden die Einzelkonkurrenzen statt, aus denen bei den Damen in einer einfachen Runde Ingrid Heuer als Vereinsmeisterin hervorging, zweite wurde Carmina Flechsig. Bei den Herren setzten sich in der Vorrunde ausnahmslos die Favoriten durch wobei im Halbfinale dann für den letztjährigen Vereinsmeister Lars Kröger Endstation war, der Jan Henrik Ohlhoff in fünf Sätzen unterlag, mit dem gleichen Ergebnis unterlag Carsten Heins dann Tobias Ebeling, der dann im Finale auch in 5 Sätzen über J. Ohlhoff triumphierte. Dies war sein 5. Erfolg bei den Meisterschaften und somit verbleibt der Pokal in seinem Besitz.
Die Trostrunde entschied Hans-Heinrich Heuer für sich vor einem toll aufspielenden Jugendlichen Christoph Harmel, der an beiden Tagen den Sonderpreis für den besten Jugendspieler abräumte.

Gegen 19.00 Uhr konnte Spartenleiter Werner Flechsig dann die abschließende Siegerehrung durchführen und dabei nochmals allen Sponsoren (B. Golla, H.-H.Heuer, Rabehof, Gutshof im Örtzetal) für ihre Spenden danken. Als Abschluss fand dann noch ein gemütliches Beisammensein im Dorfgemeinschaftsraum statt und als Fazit stand wieder eine gelungene Veranstaltung der TT-Sparte des MTV Oldendorf.

Bericht von Werner Flechsig


Kerzencup 2010 mit anschließender Weihnachtsfeier

Der jährliche Kerzencup mit anschließender Weihnachtsfeier war wieder ein voller Erfolg. 22 Teilnehmer haben um die Kerze gekämpft, alles gegeben aber nur zwei haben es geschafft. Jan Henrik Ohlhoff, Benjamin Eichert und Jan-Ole Bergmann haben gegen Lars Kröger und Günter Risch gewonnen.

Der Abend wurde dann mit Pizza, Getränken und weihnachtlicher Musik im Dorfgemeinschaftsraum verbracht.

Jan-Ole Bergmann und Jan Henrik Ohlhoff In der Mitte steht Christian Heuer, der Organisator des Kerzencup's

Lars Kröger und Friedrich Hüls (in Vertreung von Günter Risch)


Wir danken unserem Sponsor, dem Ingenieurbüro HGH Gaßmann, für die Trikots und Hosen!


Pokal: MTV Oldendorf unterliegt Regionalligameister TUS Celle 92

Das in Oldendorf mit Spannung erwartete Pokal-Viertelfinale zwischen dem Bezirksligisten MTV Oldendorf und dem Regionalligameister TUS Celle 92 fand in dem zukünftigen Zweitligisten erwartungsgemäß mit 7-3 seinen Sieger. Bei diesem ungleichen Duell versucht der Modus des Pokalwettbewerbs, wo die Oldendorfer pro Satz den maximalen Vorsprung von 6 Punkten bekommen, den großen Leistungsunterschied auszugleichen.

Die Celler traten in der Aufstellung Falko Turner, Richard Hoffmann, Pascal Tröger und Andre Kamischke an und standen in der Anfangsphase stark aufspielenden Oldendorfern mit Matthias Reinecke, Georg Weiß-Kuka (nur Einzel), Christian Heuer, Hans-Heinrich Heuer und Georg-Wilhelm Ebeling (nur Doppel) gegenüber. Nach den Eingangsdoppeln stand es 1-1, nachdem sich die zweimaligen Niedersachsenmeister im Doppel Turner/Hoffmann deutlich gegen Heuer/Ebeling und das Oldendorfer Duo Reinecke/Heuer überraschend deutlich gegen Tröger/Kamischke mit 3:0 durchsetzen konnten. Auch in der ersten Einzelrunde kam es zu Punkteteilungen.

Der Oldendorfer Abwehrspezialist Weiß-Kuka konnte mit einem 3-1 gegen Turner überzeugen und Hoffmann behielt gegen Reinecke die Oberhand. Im unteren Paarkreuz kam es zum Duell der Offensivspieler zwischen Christian Heuer und Andre Kamischke, welches Heuer mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Nach der zwischenzeitlichen 3-2 Führung zugunsten der Oldendorfer machte sich bei den etwa 35 Zuschauern erste Verwunderung über die starken Auftritte der Oldendorfer und damit verbunden erste Hoffnungen auf eine Pokalsensation breit. Die Hoffnung währte jedoch nur kurz, da die Celler anschließend ihre ganze Klasse ausspielten und in der Folge mit Siegen von Tröger gegen Hans-Heinrich Heuer, Turner gegen Reinecke und Hoffmann gegen Weiß-Kuka ihrerseits mit 5-3 in Führung gingen.

Schließlich ließen sich die Celler nicht mehr aufhalten und brachten das Spiel am Ende deutlich mit 7-3 nach Hause. In Oldendorf war man anlässlich der guten Vorstellung trotz der Niederlage rundum zufrieden sich vor einer solchen Kulisse gegen einen so starken Gegner präsentieren zu können.


Vereinsmeisterschaften 2009

Die TT-Sparte konnte an beiden Tagen insgesamt 55 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßen. Begonnen wurde am Freitag Abend mit der Doppel/Mixed Konkurrenz, wo insgesamt 15 Paarungen in 3 Gruppen gegeneinanderspielten. Nachdem sie sich in den Gruppenspielen nur knapp durchgesetzt hatten, gewannen den Titel Friedrich Hüls/Werner Flechsig, die im Endspiel Dagmar Schack/Christian Heuer besiegten. Den dritten Platz belegten die Paarungen Lars Kröger/Christoph Harmel und Dietra Hornbüssel-Schmitz/Hans-Heinrich Heuer.

Am Samstag wurden dann die Einzelmeister ausgespielt und bei den Damen setzte sich die alte Vereinsmeisterin Dietra Hornbüssel-Schmitz in einer einfachen Runde ungeschlagen durch. Zweite wurde Ingrid Heuer vor Dagmar Schack und Carmina Flechsig. Bei den Herren wurde in 4 Gruppen gespielt und danach in Haupt- und Trostrunde. In der Trostrunde setzte sich im Endspiel Christian Heuer gegen Carsten Heins durch. Dritte wurden hier Oliver und Hans-Karl Haak. In der Hauptrunde setzen sich im Halbfinale Lars Kröger gegen Tobias Ebeling und Werner Flechsig gegen Jan Henrik Ohlhoff durch. Das Finale gewann dann souverän Lars Kröger in drei Sätzen und wurde damit neuer Vereinsmeister.

Den Abschluss bildete dann ein gemütliches Beisammensein im Dorfgemeinschaftsraum. Es war eine rundherum gelungene Veranstaltung und die TT-Sparte dankt noch einmal den Sponsoren H.H. Heuer, Siggi Hakelberg, Bruno Golla, Gutshof im Örtzetal und Rabehof Oldendorf.


Erfolge der Senioren

Am 15.11.09 nahmen Günter Risch und Werner Flechsig an den Senioren-Bezirksmeisterschaften in Jork teil. Sie konnten ansehnliche Erfolge verbuchen. Günter Risch wurde in der Altersklasse 75 Dritter im Einzel und ist somit für die Landesmeisterschaften im Januar in Dinklage qualifiziert. Im Doppel setzte er noch einen drauf und wurde mit Arnold Richter (Fallingbostel) Bezirksmeister im Doppel der Altersklassen ab 70 Jahre. Werner Flechsig überstand die Gruppenspiele im Einzel ungeschlagen, verlor aber in der k.o.-Runde der letzten 16 Spieler. Im Mixed wurde er Dritter mit seiner Partnerin Anke Suderburg (Holtum-Geest) und im Doppel ebenfalls Dritter mit seinem Partner Rüdiger Runge (Lunestedt).


Es ist geschafft: Die Jugendmannschaft holt den inoffiziellen Titel des Herbstmeisters.

In einem packenden Spiel gegen den TuS Lachendorf hatte die Mannschaft über die ganze Partie mit Nervenstärke alles Klar gemacht. Das Ergebnis von 8:1 täuscht über den Verlauf des Spieles hinweg, weil 6 Spiele über die volle Distanz von 5 Sätzen gingen. Alles konnte der MTV für sich verbuchen.

In der Hinrunde wurde lediglich ein Spiel verloren, und dass auch nur krankheitsbedingt. Das Spiel gegen SV Eintr. Fallingbostel konnte nur mit 3 Spielern bestritten werden werden und eine Verlegung war nicht möglich. Dadurch mussten man mit 0:4 antreten, und das war auch zuviel und nicht mehr aufholbar. "Der Trainingsfleiß und der Wille zum Sieg zahlte sich aus" kommentiert der Trainer Lars Kröger die Hinrunde. "Die Mannschaft ist sehr ausgeglichen, was durch die Bilanzen ausgedrückt wird. Und mit Christoph Harmel stellen wir den stärksten Spieler der Liga."

Bilanzwerte:
Christop Harmel 14:3
Benjamin Eichert 13:5
Jan Martens 11:4
Patrick Marwede 6:3
Jan-Ole Bergmann 3:0